Cover Image

Citrix-Receiver auf Debian-Linux

28. September 2018 - Lesezeit: 1 Minuten

Heute möchte ich einmal kurz, da ich es eben auch hatte, beschreiben, wie man die bekannten Fehlermeldungen im Citrix-Receiver "umschifft".

Zunächst die aktuelle Version herunterladen (den ICA-Client gibts nicht in den Repositories): (ganz unten gibts fertige Pakete)

https://www.citrix.de/downloads/citrix-receiver/linux/receiver-for-linux-latest.html

Am Besten in Downloads speichern.

Installiert wird dieser mit dem Befehl:

sudo dpkg -i icaclient_(Version)_amd64.deb

Hierbei könnte es zu Meldungen kommen, dass evtl. ein oder mehrere Pakete (Abhängigkeiten) fehlen. Dann einfach fortsetzen mit:

sudo apt install -f

Hierbei werden die fehlenden Pakete und der Client installiert.

Anschliessend kann dieser schon getestet werden. Sollte es zu Fehlermeldungen kommen, bitte noch diese Befehle ausführen:

sudo ln -s /usr/share/ca-certificates/mozilla/* /opt/Citrix/ICAClient/keystore/cacerts/
sudo c_rehash /opt/Citrix/ICAClient/keystore/cacerts/

Erklärung der Befehle:

  • mit dem ersten Befehl werden Sym-Links vom Mozilla-Zertifikatsspeicher in das Zertifikatsverzeichnis des Receivers gelegt
  • der zweite bildet neue Hashes über die Zertifikate

Danach bitte erneut versuchen eine Verbindung aufzubauen, bei mir klappte es im Anschluss.

Viel Spass und viel Erfolg

Über



thomas eberl

Job: IT-Crypto-Spezialist
Hobby's: PHP, MySQL, HTML, CSS, PKI, RaspberryPi, Linux, Debian, Netzwerke, PGP, iOS, Android, etc. ... und natürlich auch Windows